Herz oder Vernuft

Das Herz steht über der Vernuft

Denken und Informationsaufnahme sind ohne Gefühle kaum möglich. Bilder und deren Aussagen, ob positiver oder negativer Natur, wecken in uns Empfindungen, und bestimmen die Qualität der Aufnahme. Es ist der Menschen mit Herz, Hand und Gefühlen in seiner Reaktion, der die Grundlage für das Lernen, Speichern und Abrufen bildet. Die Vernunft ist nicht die treibende Kraft! Passiert dies unter einer „Bedrohung“, wie Prüfung, Stress, Angst, schlechter Raumluft oder Lärm, wird unser Stammhirn aktiviert. Hier spielt es keine Rolle, ob es sich um eine gelernte oder angeborene Empfindung handelt. Das „dreieinige Gehirn“ wird zukünftig sowohl für den POS als auch den POI an Relevanz gewinnen. Egal ob Kunde, Patient, Bewohner oder Personal, der Mensch und sein Verhaltensmuster sind wesentlich.